(Beitrag wurde aktualisiert am 11. Januar 2018)

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO gennant, braucht jeder. Wer bei Google nicht gefunden wird, existiert nicht.

Doch, wie geht das? Wie schafft man es bei Google auf die besten Positionen zu gelangen?

Googelt man nach Suchmaschinenoptimierung, dann spuckt die Suchmaschine knapp 3 Millionen Ergebnisse zu diesem Thema aus. Dabei findet man neben nützlichen Infos, Tipps und Strategien von Profis auch sehr viel Unsinn und Gerüchte von selbsternannten SEO-Gurus.

Wie ist deine Ausgangssituation?

Ja, es gibt tatsächlich einen ganz klaren Weg, um bei Google auf die erste Seite zu gelangen. Doch wie schnell man das schafft, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Von den Ressourcen, die zur Verfügung stehen

Hast du die Möglichkeit eine Agentur zu beauftragen, oder einen Mitarbeiter einzustellen? Oder musst du dich selbst nebenbei mit dem Thema beschäftigen?

Von der Grösse der Firma

Bist du eine „One-Man-Show“, und z. B. als selbständiger Berater, in einer begrenzten Region (z. B. Ostschweiz) tätig? Oder ist es wichtig für dich, auch im Ausland gefunden zu werden? Bei Letzterem ist der Aufwand für SEO sehr viel höher und komplexer, da sämtliche Regionen und Sprachen berücksichtigt werden müssen.

Von der Anzahl der Wettbewerber

Wer viele Konkurrenten hat, muss sich mit einer Vielzahl anderer Webseiten um die besten Positionen bei Google messen. Das erfordert mehr Einsatz, um sich durchzusetzen. Es genügt nicht mit dem gleichen Keyword wie alle anderen zu arbeiten. Wer viele Wettbewerber hat muss kreativ werden, und vielleicht auch eine Keyword-Nische in der Branche herausfinden, das genügend Besucher auf die Webseite bringt.

Von der Bekanntheit des Produkts

Ist ein Produkt oder eine Dienstleistung sehr bekannt – und wird viel bei Google gesucht – dann gibt es naturgemäss meistens auch sehr viel Informationen (also Konkurrenz-Webseiten) als bei einem vielleicht einzigartigen noch unbekannten Produkt. Beide haben unterschiedliche Herausforderungen. Wer ein unbekanntes Produkt hat, wird bei Google wahrscheinlich noch garnicht gesucht und muss einen anderen Weg (z. B: Displaywerbung auf anderen Webseiten) wählen um erst einmal bekannt zu werden. Wer ein sehr bekanntes Produkt hat, kämpft meistens mit viel Wettbewerb (s. oben).

Von der technischen Umgebung

Jedes System mit dem eine Webseite erstellt wurde, hat Stärken und Schwächen. So sind nicht alle Content-Management-Systeme (Baukastensysteme für Webseiten) zur Erstellung von Webseiten auch für Suchmaschinenoptimierung empfehlenswert. Wer viel Wert auf SEO legt, dem würde ich eine Webseite auf Basis von WordPress empfehlen.

On-Page und Off-Page Optimierung

Die Optimierung einer Webseite für Google gliedert sich in zwei Hauptbereiche auf:

Suchmaschinenoptimierung

 

On-Page Optimierung

Darunter versteht man die Optimierung der Webseite selbst. Dazu sollten ganz einfach folgende Dinge beachtet werden.

  • Wichtigstes Keyword ist enthalten in den Überschriften
  • Wichtigstes Keyword ist enthalten im Text, idealerweise im ersten Abschnitt des Fliesstextes
  • Wichtigstes Keyword ist enthalten in der URL (www.beispiel.ch/wichtigstes-keyword)
  • Wichtigstes Keyword ist enthalten in der Meta-Description
  • Wichtigstes Keyword ist enthalten im Seitentitel der einzelnen Unterseiten der Webseite
  • Die Seite ist gut leserlich gestaltet
  • Es ist genügend relevanter Text auf der Webseite
  • Es werden interessante Seitenbeschreibungen (Meta-Descriptions) für die Nutzer zur Verfügung gestellt
  • Die Seite ist optimiert für mobile Geräte wie Handy oder Tablet
  • Schnelle Ladezeiten der Webseite, also Bildgrössen komprimieren, keine aufwändigen Animationen etc.

Das gilt für jede einzelne Unterseite.

Off-Page Optimierung

Dabei geht es im eigentlichen Sinne nicht um eine Optimierung, sondern darum die Webseite möglichst bekannt zu machen und sogenannte Backlinks zu erhalten. Das sind Links, die von anderen Webseiten auf die eigene Webseite zeigen. Google wertet solche Links sozusagen als Empfehlung, wie eine Quellenangabe in einer Wissenschaftlichen Arbeit.

Das Ergebnis kann sein, dass die eigene Webseite damit eine Aufwertung von Google erhält, also eine Verbesserung des Rankings.

Damit aber der Link auch tatsächlich als hochwertig von Google eingestuft wird, sollte man beachten, dass die Links von einer thematisch passenden Webseite kommen und mit einem hochwertigen Text verknüpft sind:

Ein gutes Beispiel

Beate Zimmer ist Finanzberaterin. Jemand schreibt einen Beitrag über Finanzberater in einem Blog über Finanztipps und in diesem Beitrag wird auf ihre Seite verlinkt.

Ein schlechtes Beispiel

Eine Freundin von Beate Zimmer hat ein Nagelstudio. Sie verlinkt von ihrer Webseite auf die von Beate Zimmer. Dieser Link wird sicher nicht als sehr hochwertig gesehen, da das Nagelstudio thematisch nicht als gute Quelle für die Finanzberatung von Beate Zimmer gesehen werden kann.

Die Off-Page-Optimierung beinhaltet auch alle anderen Massnahmen, um besser gefunden zu werden, die nichts direkt mit der Webseite zu tun haben, wie z. B. die Registrierung bei Google MyBusiness oder der Eintrag in anderen Online Branchenbüchern oder Katalogen.

Suchmaschinenoptimierung Schritt-für-Schritt Anleitung

Suchmaschinenoptimierung ist also abhängig von der Branche, von der Grösse deines Unternehmens, von deinen zeitlichen und finanziellen Ressourcen, vom Produkt und dem Markt.

Nachfolgend findest du meine Schritt-für-Schritt Anleitung, die auch Laien zeitlich und finanziell gut selbst bewältigen können.

Diese Methode hat ganz einfach fünf Schritte:

SEO Infografik

Fokussieren

Das mag banal klingen, ist aber der wichtigste erste Schritt. Gerade als kleines Unternehmen kannst du nicht alles auf einmal machen. Konzentriere dich zuerst einmal nur auf dein wichtigstes Produkt. Wenn du auf deiner Webseite fünf verschiedene Dienstleistungen anbietest, beginne mit der wichtigsten. Entscheide dich für das, was bei Google schon viel gesucht wird und bei der du davon ausgehen kannst, dass sie dir einen Besucherstrom bringen wird. (wie du das herausfinden kannst, zeige ich dir im nächsten Schritt)

Ein Beispiel >> Die Raumdesignerin Ilsa Berg möchte gerne ihre FengShui Beratung in der Schweiz ankurbeln, die sie neuerdings zusätzlich anbietet.

Recherchieren

Nun muss überprüft werden, ob diese Dienstleistung bei Google überhaupt gesucht wird und welches Keyword dir am besten hilft. Dazu nutzt du das gratis Recherchetool Keywordfinder (2 Recherchen pro Tag gratis). Dazu gibst du auf der Startseite dein Keyword ein, mit dem Du gefunden werden möchtest. Achte darauf, das Land und die Sprache richtig auszuwählen.

Beispiel >> Ilsa Berg gibt „feng shui“ in der Suchmaske ein. Sie findet heraus, dass dieser Begriff in der Schweiz im Monat ca 3600 Mal gesucht wird. Das ist ein grosses Potenzial (s. Bild, roter Pfeil).

Suchmaschinenoptimierung mit dem Keywordfinder

In der Tabelle findet sie ausserdem verwandte Keywords, wie „feng shui schlafzimmer“ mit 390 Google Suchanfragen/Monat (gelber Pfeil), oder „feng shui wohnung“ mit 260 Suchanfragen/Monat. Das gibt ihr Aufschluss darüber, welches Interesse die meisten Menschen zum Thema Feng Shui haben.

Entscheiden

Entscheide dich anhand der Recherchen für ein Keyword, mit dem du auf der ersten Seite bei Google gefunden werden möchtest. Es kann auch eine Keywordkombination sein.

Beispiel >> Ilsa Berg entscheidet sich für die Keywordkombination „feng shui schlafzimmer“. Mit diesem Keyword möchte sie ihr Ranking bei Google auf die erste Seite bringen. Warum hat sie sich nicht für „feng shui“ entschieden? Es war ihr zu allgemein. Zu viele Wettbewerber legen sich nur auf dieses eine Keyword fest. Sie möchte mit dem Thema „Feng Shui im Schlafzimmer“ eine Nische besetzen, mit dem Sie Interessenten, die sich für dieses Thema interessieren, auf Ihre Webseite holen möchte.

Inhalt

Nun erstellst du rund um dieses eine Keyword eine ideale Landingpage (eine Unterseite deiner Webseite) füllst sie mit relevantem Inhalt.

Was ist damit gemeint?

Ganz einfach gesagt, geht es darum, eine informative Seite zu gestalten, die Inhalte zur Verfügung stellt, die den Leser auch wirklich interessiert. Hab keine Sorge, zuviel Informationen kostenlos preiszugeben. Es geht darum, sich als Experte für ein Thema zu platzieren. Je mehr wirklich hilfreiche und relevante Information du gibst, desto eher werden die Leser vertrauen in deine Expertise haben, und mit dir Kontakt aufnehmen.

Damit deine Seite auch tatsächlich bei Google gefunden werden kann, achte beim Gestalten des Inhalt auf die folgenden Punkte:

  • Das Keyword sollte im Seitentitel enthalten sein, idealerweise ganz vorne (falls grammatikalisch möglich)
  • Das Keyword sollte in der Seiten-URL enthalten sein
  • Das Keyword sollte in der Hauptüberschrift ganz oben enthalten sein
  • Das Keyword sollte in der der Seitenbeschreibung (Meta-Description) enthalten sein
  • Der Text auf der Seite sollte gut gegliedert werden mit verschiedenen Überschriften und Textabschnitten
  • Ideal sind Grafiken und Bilder auf der Seite, evtl. auch ein Erklärvideo oder ein PDF zum Thema. Benenne diese ganzen Dateien mit dem Keyword. Achte darauf, dass die Bilder und Dateien nicht zu gross sind. Das zieht die Ladezeit nach unten.
  • Der Text auf der Seite sollte ausführlich sein, und wirklich gute und interessante Informationen enthalten. Wichtig ist, dass du deine Kompetenz zeigst und etwas hilfreiches anbietest. Schaue dir die Seiten der Wettbewerber an, die auf den oberen Positionen bei Google mit deinem Keyword zu finden sind, und biete besseren Inhalt.

Das Ziel dieser Übung ist, dass du eine Seite erstellst, die mehr und bessere Information zu einem Keyword enthält als sämtliche andere Webseiten zu diesem Thema. Das wird auch der Google Algorithmus erkennen und das Ranking für diese Seite erhöhen.

Beispiel >> Ilsa Berg erstellt eine neue Unterseite mit URL www.ilsaberg.ch/feng-shui-schlafzimmer. Dort gibt sie 15 Tipps zu Feng Shui im Wohnzimmer. Auf jeden dieser Tipps geht sie ausführlich und gut strukturiert ein und ergänzt mit anschaulichen Grafiken und Bildern. Ihre Hauptüberschrift lautet „Feng Shui im Schlafzimmer: 15 einfach umzusetzende Tipps“. Der Seitentitel lautet genauso. In der Seitenbeschreibung ist auch das erwähnt. Man kann die 15 Tipps per Download als PDF erhalten, und Ilsa Berg erstellt ein kurzes 30 Sekunden Video in dem sie auf 3 der 15 Tipps noch etwas genauer eingeht.

Bekanntmachen

Nun hast du eine tolle Landingpage erstellt, die ganz viel hochwertige Information zu deiner Dienstleistung bereitstellt. Mit der Zeit wird das Ranking der Seite bei Google sich verbessern. Das kann manchmal Wochen oder auch Monate dauern. Du kannst das ganze nun unterstützen, indem du auf deine neue Seite aufmerksam machst. Hier ein paar Vorschläge:

  • Teile die neue Landingpage auf deinen sozialen Medien
  • Stelle einen Teilen-Button auf der Landingpage zur Verfügung
  • Mache einen Link zu der neuen Landingpage in deine Email Signatur
  • Finde heraus, ob es Blogbeiträge oder Online Berichte (eines Magazins oder von Zeitungen) zu Ihrem Thema gibt. Schreibe die Autoren an, und frage, ob Sie deine Seite verlinken möchten. So kannst du wertvolle Backlinks erhalten, die dir schneller zu einem guten Google Ranking verhelfen.

Spätestens jetzt ist klar, warum du dich zunächst auf ein Thema, oder eine Dienstleistung, beschränken solltest. Es wird dich etwas Zeit kosten, diese Schritte umzusetzen. Doch wenn du alles beherzigst, wird deine Webseite im Google Ranking nur gewinnen können.

Was sind deine grössten Hindernisse oder Fragen in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung und Google Positionierung?

Der ideale Aufbau einer Website

In diesem Beitrag lernst du, wie eine ideale Website aufgebaut ist und welches die wichtigsten Elemente einer modernen Website sind. Ich zeige dir anhand einem erfolgreichen Praxisbeispiel, worauf du achten musst, wenn du bei Google gefunden werden möchtest, und was...

mehr lesen

Kontakt

Melanie Haux
Weiherstrasse 40
CH-8280 Kreuzlingen
melanie@haux.marketing

   

Gratis AdWords-Leitfaden

kostenloser AdWords Ratgeber

KOSTENLOSER MINI-KURS

 

Lerne wie du es schaffen kannst, bei Google auf die erste Seite zu kommen.

Melde dich zum Newsletter an, und erhalte meinen Mini-Email-Kurs mit wertvollen Profi-Tipps zu Google und SEO geschenkt.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!