(Beitrag aktualisiert am 8. Januar 2018)

Es stehen unterschiedliche Werbenetzwerke im AdWords Konto zur Auswahl. Die populärsten sind das Suchnetzwerk und das Displaynetzwerk. In diesem Artikel schauen wir uns die verschiedenen Kampagnentypen einmal an, und ich zeige dir, warum es nicht sinnvoll ist, das Such- und Displaynetzwerk zu kombinieren.

Beim Erstellen einer neuen AdWords Kampagne stellt sich als erstes immer die Frage, welche Art von Werbeanzeigen man schalten möchte. Im AdWords Konto sieht die Auswahl beim Erstellen einer neuen Kampagne so aus (s. Bild):

AdWords Suchnetzwerk oder Displaynetzwerk

Mögliche Optionen sind:

  1. Suchnetzwerk: Für Textanzeigen in der Google Suche und / oder auf anderen Webseiten
  2. Displaynetzwerk: Für Bannerwerbung und Textanzeigen auf anderen Webseiten
  3. Shopping: Anzeigen für Onlineshops in der Google Suche
  4. Video: Videokampagne auf YouTube und im Internet
  5. Universelle App: um eine App zu bewerben, z. B. in YouTube und auf anderen Webseiten

In diesem ersten Schritt wird schon klar, dass das Suchnetzwerk für Textanzeigen die richtige Wahl ist. Wer sich für Bannerwerbung entscheidet, wählt das Displaynetzwerk.

7 grösste fehler mit google ads

Google Suchnetzwerk

Das Suchnetzwerk ist ganz einfach gesagt der umfassende Begriff für alle Webseiten, die die Google Suche auf der Webseite integriert haben (wie z. B. aol.com oder bluewin.ch). Es ist also nicht nur die Google Suche, es können auch andere Google Webseiten sein, in denen Textanzeigen erscheinen. Es handelt sich dabei um Webseiten, die eine Partnerschaft mit Google eingegangen sind, indem sie die Google Suche direkt auf der Webseite integriert haben.

PRAXIS TIPP: Wenn du vermeiden möchtest, dass deine Textanzeigen auf anderen Webseiten erscheinen, machst du im nächsten Schritt noch eine Einschränkung (s. Screenshot):

AdWords Suchnetzwerk

Diese Einstellung würde ich dir auf jeden Fall empfehlen. Wenn du das Häkchen dort entfernst, vermeidest du, dass deine Anzeigen auch auf Partnerwebseiten (wie z. B. aol.com oder bluewin.ch) erscheinen.

Damit erhöhst du deine Chancen auf Klicks von Nutzern, die tatsächlich an deinem Produkt interessiert sind. Erfahrungsgemäss sind die Klicks von Partnerwebseiten sehr niedrig, und bringen nicht die richtigen Besucher. (Mehr Tipps für effektive AdWords Anzeigen kannst du hier nachlesen)

Google Displaynetzwerk

Das Displaynetzwerk besteht aus über zwei Millionen Webseiten, Videos und Apps.  Es ist ein ähnliches Partnernetzwerk wie das Suchnetzwerk. Nur dass diese Google Partner nicht die Google Suche integrieren sondern sie stellen Platz auf Ihrer Webseite zur Verfügung um Banner-, Videowerbung oder Textanzeigen einzublenden. Das Google Displaynetzwerk ist teil des Google Werbenetzwerks.

Unterschied Suchnetzwerk und Displaynetzwerk

Der Unterschied wird am besten klar, wenn du dir das Ziel der AdWords Werbung vor Augen hält: Ist das eigene Produkt schon bekannt, oder muss es noch bekannt gemacht werden?

Zielgruppe:

  • Im Displaynetzwerk macht man auf ein Produkt aufmerksam durch Banner- oder Videowerbung.
  • Im Suchnetzwerk werden AdWords Anzeigen geschaltet, wenn jemand ein Produkt schon kennt und aktiv danach auf die Suche geht.

Art der Anzeigen:

  • Im Suchnetzwerk werden Textanzeigen ausgespielt.
  • Im Displaynetzwerk zusätzlich auch Banner- und Videos.

Daraus kann man jetzt auch ganz einfach ableiten, dass eine Kombination der beiden Netzwerke für Anzeigen in sehr wenigen Fällen sinnvoll ist, da die Voraussetzungen und die Ansätze zu unterschiedlich sind.

So eignet sich für Textanzeigen am besten das Suchnetzwerk und für Bannerwerbung am besten das Displaynetzwerk. Die Ausspielung von Textanzeigen in Such- und Displaynetzwerk gleichzeitig ist oft nicht sehr effektiv.

Ein Beispiel:

Tante Emma hat einen neuwertigen Röstischaber im Angebot, den noch niemand kennt. Würde sie damit nun Textanzeigen im Suchnetzwerk schalten, dann würde sie wohl kaum Verkäufe machen, da nach einem Röstischaber keiner aktiv sucht – was aber die Voraussetzung ist, damit die Anzeigen eingeblendet werden. Stattdessen kann sie aber Bannerwerbung mit einem Bild des Röstischabers auf Kochblogs und Webseiten zum Thema Essen & Kochen schalten um kochinteressierte Nutzer auf ihr neues Gerät aufmerksam zu machen. Durch einen Klick auf den Banner gelangen die neugierig gemachten Hobbyköche auf die Webseite von Tante Emma und können das Gerät bestellen. Sie wählt also das Displaynetzwerk.

kostenlose google Ads tipps

Hier kläre ich noch ein paar Fachbegriffe rund um die Werbenetzwerke auf:

Google Suche

Die Google Suche ist die bekannte Google Startseite, in der man seine Suchanfragen eingibt und die Ergebnisse erhält. Begrenzt man also die Einstellungen auf die Google Suche, dann werden die Anzeigen nur in den Google Suchergebnissen angezeigt (s. Bild):

Google Suche Beispiel Anzeige

Suchnetzwerk Partner

Die Suchnetzwerk Partner sind Webseiten, die die Google Suche auf der eigenen Seite integriert haben und auch Google Anzeigen ausspielen. Ein Beispiel hierfür sind bluewin.ch in der Schweiz und t-online.de in Deutschland (s. Bilder unten mit der integrierten Google Suchleiste):

Google Suchnetzwerk Partner

Google Suchnetzwerk Partner t-Online

Google Werbenetzwerk

Das Werbenetzwerk ist die Bezeichnung für das gesamte Netzwerk der Google Partner in der Werbung, d.h. Partner im Such- und Displaynetzwerk (s. Grafik).

Google Partner Werbenetzwerk

 

Google Ads oder SEO – was bringt dir mehr?

Bei der Frage nach Anzeigenschaltung oder Suchmaschinenoptimierung für die Google Suche ist es wie bei der Frage nach Katzen oder Hunden – es gibt zwei Lager: Die einen schwören auf SEO: das sind Optimierungs-Massnahmen, um besser von Suchmaschinen in den unbezahlten...

mehr lesen
Wie du den AdWords Qualitätsfaktor verbesserst

Da Google auch bei AdWords Anzeigen die Nutzererfahrung immer an erste Stelle setzt, wurde der Qualitätsfaktor eingeführt. Damit soll vermieden werden, dass dem Suchenden bei Google Werbung für etwas eingeblendet wird, was ihn überhaupt nicht interessiert, oder wonach...

mehr lesen

Kontakt

Melanie Haux
Weiherstrasse 40
CH-8280 Kreuzlingen
melanie@haux.marketing

Gratis Google Ads-Leitfaden

kostenloser AdWords Ratgeber

Die 7 Grössten Fehler mit Google Ads

...und wie du sie vermeidest.

Hol dir meinen kostenlosen Ratgeber, damit sich deine Anzeigen lohnen.

Melde dich hier für meine Google Tipps an, und du bekommst den 7-Fehler-Ratgeber zur Begrüssung.

Du kannst dich jederzeit von meinen Emails abmelden - Datenschutz