Da Google auch bei AdWords Anzeigen die Nutzererfahrung immer an erste Stelle setzt, wurde der Qualitätsfaktor eingeführt.

Damit soll vermieden werden, dass dem Suchenden bei Google Werbung für etwas eingeblendet wird, was ihn überhaupt nicht interessiert, oder wonach er nicht gesucht hat.

Sucht z. B. jemand nach „Zartbitter Schokolade“, dann sollten keine Werbeanzeigen zu Schuhen erscheinen. Im Umkehrschluss heisst das: je besser das Keyword in deinem AdWords Konto zu deinem Produkt, und zum Inhalt deiner Webseite passt, desto höher ist der Qualitätsfaktor.

Je besser der Qualitätsfaktor, desto weiter oben kann deine Anzeige erscheinen, und desto niedriger sind die Preise für die Klicks.

Wo findest du den Qualitätsfaktor?

Für jedes Keyword wird von Google im AdWords Konto ein Qualitätsfaktor auf einer Skala von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut) vergeben. Hier siehst du ein Beispiel:

Adwords Qualitätsfaktor

Die Spalte Qualitätsfaktor ist standardmässig ausgeblendet, aber du kannst die Spalten anpassen: Klicke zuerst (in deiner Keywordtabelle) oben rechts auf die drei kleinen Balken, und wähle „Spalten anpassen“ aus (s. Bild unten):

Adwords Qualitätsfaktor spalten anpassen

Danach öffnet sich diese Ansicht. Klicke auf „Qualitätsfaktor“ und setze ein Häkchen (s. Bild unten):

AdWords Qualitätsfaktor Spalte

Jetzt kannst du noch festlegen, an welcher Stelle die Spalte sein soll. Wenn sie neu eingefügt wurde, ist wie wahrscheinlich ganz hinten in der Tabelle. Wir wollen sie aber etwas weiter vorne haben. Auf der rechten Seite änderst du die Anordnung deiner Spalten. Du kanns sie per Drag & Drop einfach ändern:

Adwords Qualitätsfaktor Spalten Anordnung

Nun speicherst du noch deine neue Spaltenanordnung mit Klick auf „übernehmen“, und von nun an siehst du die Spalte in deiner Keyword Tabelle.

Adwords Spaltenauswahl speichern

Wie wird der Qualitätsfaktor ermittelt?

Der Qualitätsfaktor wird von Google vergeben, und kann selbst nicht ermittelt werden. Es handelt sich dabei um eine Formel, die sich zusammensetzt aus:

  • der Qualität der Anzeigentexte
  • der Qualität der Inhalte der Webseite
  • wie gut das Keyword zum Inhalt der Webseite und der Anzeigen passt

 

Was machst du, wenn dein Keyword einen niedrigen Qualitätsfaktor hat?

Der Qualitätsfaktor ist erst nach ein paar Tagen sichtbar. Google sammelt zuerst einige Daten. Es kann auch sein, dass für einige Keywords kein Qualitätsfaktor zu sehen ist. Das ist kein Grund zur Sorge.

  • Wenn deine Keywords einen Qualitätsfaktor zwischen 6 und 10 hat, ist das gut. Du musst nichts unternehmen.
  • Siehst du einen Qualitätsfaktor zwischen 3 und 5, dann gibt es Verbesserungspotenzial. Mehr dazu weiter unten.
  • Keywords mit einem Qualitätsfaktor unter 3 sollten gelöscht werden, da Anzeigen meistens zu diesem Keyword sowieso nicht eingeblendet werden, und es die Leistung deiner anderen Keywords leider negativ beeinflusst. Ist es jedoch ein sehr wichtiges Keyword für dich, dann pausiere es zunächst, bis zu Optimierungen durchgeführt hast.

 

Wie du den Qualitätsfaktor einzelner Keywords verbessern kannst

Um die Ursache für einen niedrigen Qualitätsfaktor zu finden, gibt dir Google ein paar Hinweise. Fahre dazu einmal mit der Maus in der Spalte „Status“ über das Wort „Aktiv“, es geht ein Fenster auf, in dem du drei Angaben findest (s. Bild unten):

Adwords Qualitätsfaktor verbessern

Google gibt dir hier nähere Informationen zur voraussichtlichen Klickrate, zur Anzeigenrelevanz und zur Nutzererfahrung mit der Zielseite. Es werden jeweils die Werte unterdurchschnittlich, Durchschnitt oder überdurchschnittlich vergeben.

Bei niedrigen Qualitätsfaktoren steht dort meistens nur unterdurchschnittlich und Durchschnitt.

Schau dir nun diese beiden Punkte an:

Anzeigenrelevanz

Steht hier unterdurchschnittlich (wie im Beispiel oben), dann bedeutet es, dass der Text der Anzeigen nicht sehr gut zum Keyword passt.

>> Optimierungsmassnahme: Texte eine passende Anzeige zum Keyword. Es kann auch sinnvoll sein, dieses Keyword in eine neue Anzeigengruppe mit ganz eigenen Anzeigentexten zu schieben (Mehr zur Strukturierung von AdWords Kampagnen und Anzeigengruppen findest du hier). Danach kann sich der Qualitätsfaktor deines Keywords verbessern.

Nutzererfahrung mit der Zielseite

Übersetzt heisst das, wie gut passt der Inhalt deiner Webseite zu diesem Keyword. Wenn hier die Nutzererfahrung mit „unterdurchschnittlich“ bewertet wird, dann kann Google keinen inhaltlichen Bezug von deinem Keyword zur Webseite herstellen. Google geht davon aus, dass es nicht gut zusammenpasst. Daher der niedrige Qualitätsfaktor.

>> Optimierungsmassnahmen: Du hast die Wahl, das Keyword zu ändern, es zu löschen, oder den Text deiner Webseite eher diesem Keyword anzupassen. Es kann jedoch sein, dass dadurch die anderen Keywords in deiner Kampagne geschwächt werden. Behalte das im Auge. Alternativ ist es auch möglich, eine eigene Zielseite für dieses Keyword zu erstellen, und eine eigene Ziel-URL für dieses Keyword zu hinterlegen. Die Lösung hängt davon ab, wie wichtig dieses Keyword für dich ist.

TIPP: Nutze unbedingt die Anzeigenerweiterungen wie Sitelinks, Zusatzinformationen, Standorterweiterung, Anruferwereiterung. Das verbessert die Qualität deiner Anzeigentexte.

Warum ist es so wichtig, einen schlechten Qualitätsfaktor zu verbessern?

Der Qualitätsfaktor beeinflusst in hohem Masse an welcher Position deine Anzeigen erscheinen, und ob die Anzeige überhaupt erscheint.

Je schlechter der Qualitätsfaktor, desto schlechter die Anzeigenposition und desto niedriger die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzeige eingeblendet wird.

Ausserdem wirken sich  niedrige Qualitätsfaktoren auf das ganze AdWords Konto aus. Das heisst, Keywords mit niedrigem Qualitätsfaktor können die Leistung eines ansonsten ganz guten AdWords Kontos schwächen.

 


 

Kostenloser
Google Ads Leitfaden

kostenloses AdWords eBook

 

zum Leitfaden

Haux Online Marketing . Melanie Haux . Weiherstrasse 40 . 8280 Kreuzlingen . melanie@haux.marketing

KOSTENLOSER MINI-KURS

 

Lerne wie du es schaffen kannst, bei Google auf die erste Seite zu kommen.

Melde dich zum Newsletter an, und erhalte meinen Mini-Email-Kurs mit wertvollen Profi-Tipps zu Google und SEO geschenkt.

You have Successfully Subscribed!

DIE 7 GRÖSSTEN FEHLER MIT GOOGLE-ADS

 

und wie du sie von Anfang an vermeidest.

Melde dich zu meinem Newsletter an und hol dir die wichtigsten Punkte die du beachten musst, damit sich deine Google-Anzeigen lohnen

You have Successfully Subscribed!